Markus Kuntosch: Aggressiv und hilfsbereit

Die Krallen des Sperbers und eine Autoimmunkrankheit. Was dieser Greif einmal in den Fängen hält, lässt er nicht mehr los.

Eine Patientin mit beginnendem Lupus erythematodes wird zunächst mit Lanthaniden behandelt. Der Gegenpol ihrer Schmerzempfindung führt zur Differenzialtherapie mit Vogelarzneien. Die Heilreaktion qualifiziert den ungeprüften Accipiter nisus zum Simile.

SCHLÜSSELWÖRTER: Accipiter nisus, Autoimmunkrankheit, Dysprosium, Greifvögel, Krallengeste, Lanthani-de, Lupus erythematodes, Sperber, Vögel



~abojahr_aboAndIssue~

Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Übersicht dieses Heftes von Spektrum Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht

~spektrumSlider~