Markus Gantenbein: Die Tuberkulinie

Tuberkulinie als Miasma wurde von J. H. Allen definiert und Pseudo-Psora genannt. Besteht ein solches Miasma, findet der Homöopath häufig eine Tuberkulose als familiäre Prädisposition. 

Die Tuberkulinie wird als gemischtes hereditäres Miasma mit einer sykotischen und einer syphilitischen Variante definiert. Eine Kasuistik zeigt die praktische Anwendung dieser miasmatischen Systematik. Der Schwerpunkt in der Fallanalyse liegt dabei auf dem aktiven Miasma und auf den Symptomen, die die Pathologie repräsentieren.

SCHLÜSSELWÖRTER: Cancerinie, Miasma, Pseudopsora, Psora, Sykose, sykotische Tuberkulinie, Syphilis, syphilitische Tuberkulinie, Tuberkulinie



~abojahr_aboAndIssue~

Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Übersicht dieses Heftes von Spektrum Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht