Jutta Gnaiger-Rathmanner: Burnout & Psychodynamik

Lac humanum, Daphne mezereum und Arsenicum album – drei Beispiele für das individuelle Verständnis der Erschöpfung und ihrer vielen Gesichter.

Burnout präsentiert sich bei vielen Patienten durch ähnliche Symptome, jedoch bedingt durch sehr unterschiedliche Ursachen. Die Autorin zeigt, wie sie durch ihre sehr persönliche und einfühlsame Methode der homöopathischen und psychotherapeutischen Anamnese die Eckdaten der individuellen Biografie des Patienten erfasst. So gelingt es ihr, im chronischen Erschöpfungszustand des Lac-humanum-Falls die dahinter liegende frühkindliche Bindungsstörung zu erkennen, im Fall von Daphne mezereum den Zusammenhang zwischen chronischer Immunschwäche und Burnout zu behandeln und unter den langwierigen Atemwegsinfekten die Burnoutproblematik bei einem jungen gut kompensierten Patienten ans Licht zu bringen.

SCHLÜSSELWÖRTER: Arsenicum album, Atemwegsinfekt, Bindungsstörung, Biografie, Burnout, Daphne mezereum, Depression, Diagnostik, Erschöpfung, Immunsystem, Infekt, Kompensation, Lac humanum, Panikattacken, Pollinose, Psychopharmaka, Reizhusten, Schlafstörung



~abojahr_aboAndIssue~

Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Übersicht dieses Heftes von Spektrum Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht