Homöopathie für das Schwimmerohr

Ein Bericht von Joette Calabrese, Buffalo, USA

Nichts drückt den Sommer so schön aus wie ein Badevergnügen im Schwimmbad, am Strand oder unter dem Rasensprenger. Aber das "Schwimmerohr " kann alles ruinieren. Diese schmerzhafte Erkrankung, die oft auch als Otitis externa oder Entzündung und Schwellung des äußeren Gehörgangs bezeichnet wird, entsteht, wenn Wasser im Gehörgang eingeschlossen wird und nicht wieder herausgelangt. Bestimmte Bakterien und Pilzen nutzen die Gelegenheit, sich in diesem feuchten Milieu auszubreiten. Oft sind es auch Ohrpfropfen, die durch das Wasser anschwellen und den Gehörgang zusätzlich reizen.

 

Bei diesem Zustand wirkt die Homöopathie auf natürliche Weise sehr rasch und effektiv und verringert Schmerz und Entzündung, so daß die Kinder wieder zurück ins Wasser können ohne irgendwelche Allopathika nehmen zu müssen. Eine gründliche Untersuchung sollte natürlich immer erfolgen.

 

Hier sind die gebräuchlichsten homöopathischen Mittel für die Badeotitis:

Aconitum napellus C 30
Dieses Arzneimittel ist besonders hilfreich bei einem plötzlichen Beginn der Ohrschmerzen mit Fieber und Schmerzen, die das Kind aus dem Schlaf erwecken. Sie erwachen oft in einem ängstlichen und eingeschüchterten Zustand. Der Zustand verschlechtert sich durch trockene, kalte Zugluft, die Kinder können durstig sein, nach kalten Getränken verlangen und fühlen sich besser an der frischen Luft.

Belladonna C 30
Dies ist oft das erste Mittel der Wahl, wenn ein Körperteil rot und entzündet ist und schmerzhaft pulsiert, vor allem bei Bewegung oder Berührung. Die Ohrschmerzen beginnen plötzlich und heftig und können zum Nacken hinab ausstrahlen. Das kann mit Ohrgeräuschen verbunden sein und der Schmerz ist oft auf der rechten Seite schlimmer. Das Fieber kann so hoch sein, dass die Hitze regelrecht vom Körper abstrahlt.

Hepar sulphuris C 30
Das Ohr ist oft empfindlich gegen Berührung und gegen Kälte und verbessert sich durch Wärmezufuhr. Die Schmerzen sind stechend und können von einer übel riechenden Absonderung aus dem Ohr begleitet sein. Die Ohrschmerzen sind schlimmer in der Nacht.

Pulsatilla C 30
Im Gegensatz zu Hepar sulphuris ist Pulsatilla angezeigt wenn Wärme verschlimmert. Das Ohr kann sich heiß anfühlen und schmerzt bei Berührung, während die Wangen blass sind. Die Ohren fühlen sich wie verstopft an. Eine übel riechende, dicklich gelbe Absonderung kann bei dieser Ohrinfektion auftreten, die auch nachts schlimmer ist.

 

Vorbeugung ist wichtig, daher einige Tipps, um sich vor dem Schwimmerohr zu schützen:

Es sollte kein Wasser in den Ohren bleiben. Am besten nach dem Baden den Kopf zur Seite neigen und das Wasser sanft herausschütteln. Nicht in schmutzigen oder verseuchten Gewässern schwimmen. Der Vollständigkeit halber habe ich oben die wichtigsten Mittel genannt, muss aber zugeben, dass mein persönlicher Favorit für solche Infektionen auch für Furunkel und Zahninfektionen ganz klar Hepar sulphuris D6 oder C30 ist.  

Dazu gibt es einen Fallbericht meiner Teilzeit-Mitarbeiterin, deren Sohn letzte Nacht an einem Schwimmerohr erkrankt war:
"Hi Joette, ich wollte Dich auf dem laufenden halten, wie es mit Jack's Ohrentzündung weitergegangen ist und wie Du uns wieder einmal gerettet hast durch das was Du mich lehrtest. Jack ging es gar nicht gut gestern und er beklagte sich über Ohrschmerzen. Ich gab ihm Hepar sulphuris D12 um die Mittagszeit und danach stündlich, zusätzlich Pulsatilla C30 alle 4 Stunden eine Dosis. Gegen Abend war der Zustand wieder schlimmer geworden, Jack war gereizt, schrie und klagte über Schmerzen, wenn wir nur in die Nähe seines rechten Ohres kamen. Ich habe ihn um 8 Uhr abends zu Bett gebracht und so gegen 11 Uhr in der Nacht führte ich etwas Hepar sulphuris in seinen Mund ein während er schlief. Mein Ehemann wurde zunehmend beunruhigt und wollte ihn am liebsten sofort zum Notarzt bringen. Ich konnte ihn überzeugen, die Nacht noch auszuhalten , wir würden ja dann sehen, wie der Zustand am Morgen ist. (Ich sagte ungefähr 100 Maria-Hilfs-Gebete zur Unterstützung.) Heute morgen erwachte Jack 1/4 vor sieben, ein Lachen auf dem Gesicht und verkündete, dass ihm sein Ohr überhaupt nicht mehr wehtun würde. Wir konnten sein Ohr sogar anfassen, ohne dass er an die Decke ging und er war wieder ganz vergnügt. Ist das nicht wunderbar? Wieder gesund ohne Antibiotika, ich könnte nicht mal sagen, wer das breitere Lachen auf dem Gesicht hatte, Jack oder ich! Nochmals vielen Dank für Deine weisen Ratschläge."

Elizabeth Blouin, Amherst, New York, USA, Bankkauffrau und homöopathische Mutter

>> zum Originalartikel

 

Bilder:© Marzanna Syncerz - Fotolia.com, © EpicStockMedia - Fotolia.com

 



zurück zurück zur Übersicht