Guy Payen: Krebs und Arzneiverständnis

Hydrastis – eine Neubetrachtung der Arznei am Fall einer Präkanzerose

Im Rahmen einer homöopathischen Langzeitbehandlung führen erst die Symptome einer proliferativen Leukoplakie der Nase zu einem tief wirksamen Mittel. Anhand der Kasuistik und des Studiums der Materia Medica entwickelt der Autor die Psychodynamik von Hydrastis canadensis.

SCHLÜSSELWÖRTER: Aloe, Carbo animalis, Empfindungsmethode, Hydrastis, Krebs, Leukoplakie, Masi, Materia Medica, Präkanzerose, Ranunculaceae

 



~abojahr_aboAndIssue~

Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Übersicht dieses Heftes von Spektrum Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht