Christoph Schubert: Im Burnout-Prozess

Ferrum phosphoricum gibt einem zusammengebrochenen Helden das Rüstzeug zurück.

Aus psychiatrischer und homöopathischer Sicht stellt der Autor das Burnoutsyndrom als finale Entwicklung über einen langen Zeitraum dar, wobei auch der Prozess von Kompensation und Dekompensation Beachtung findet. Mit einem Fallbeispiel von Ferrum und Ferrum phosphoricum erläutert der Autor seine Verschreibung nach Jan Scholten und differenziert Burnout-typische Arzneigruppen der Mineralien und aus dem Tierreich.

 



Einzelheft 18 EUR
~bestellen(11326)~

Alle 3 Ausgaben 2012 (Set): 45 EUR
~bestellen(13368)~

Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Übersicht dieses Heftes von Spektrum Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht