Andreas Richter / Dorothea Weihe: Sehnsucht nach Bindung

Ehrgeizige Sinnsuche und emotionale Verletzlichkeit: Die Erregungsmuster von Theobroma cacao und Chocolate im Vergleich.

An Fallbeispielen werden die homöopathischen Charakteristika der verwandten Arzneien Cacao und Chocolate differenziert. Cacao-Kinder sind auf der Sinnsuche. Ehrgeizig übererfüllen sie ihre Aufgaben und sind dabei ständig getrieben. Mangelndes Selbstbewusstsein wird kompensiert mit hoher Aktivität und Leistungswillen, wobei gleichzeitig Versagensängste empfunden werden. Körperliche Symptome der Überreizung und Empfindlichkeit finden sich an Haut und Schleimhäuten. Typisch für Chocolate ist der Wechsel zwischen konträren körperlichen und emotionalen Zuständen. Sie sind gleichzeitig erregbar und müde, wechseln zwischen Durchfall und Verstopfung, Nähe und Distanz. Übertrieben liebevoll in der Beziehung, ergreifen sie doch schnell die Flucht.

Schlüsselwörter: Akzeleration, Bindungsstörung, Cacao, Chocolate, Distanz, Erregung, Kakao, Malvales, Schokolade, Theobroma, Sinnsuche, Sterculiaceen, Stimulanzien



~abojahr_aboAndIssue~

Zuzüglich Portokosten:
Deutschland: 1,30 EUR Porto pro Heft
Schweiz: 1,80 EUR pro Heft
Österreich 2,90 EUR pro Heft


Übersicht dieses Heftes von Spektrum Homöopathie

zurück zurück zur Übersicht