Tinus Smits verstorben

Tinus Smits verstorben

 


Tinus Smits

Tinus Smits

Tinus Smits, der bekannte holländische Homöopath und Autor, ist am 1. April dieses Jahres im Alter von 63 Jahren verstorben.

Die amerikanische Homöopathin Betty Wood teilte uns soeben mit:

"Ich wollte Euch berichten, daß ich gerade an einem fantastischen Kurs teilnehme. Ihr könnt mir glauben, ich kam wirklich als Skeptiker hierher. Dann war ich jedoch äußerst beeindruckt von den Ergebnissen eines einfachen, geradlinigen Therapieplans, welches für die Behandlung von Impfschäden und anderen Schäden zum Einsatz kam. Es veränderte vollkommen das Leben von Kindern mit Störungen des autistischen Spektrums sowie von Kindern,die chemischen und/oder viralen/bakteriellen Einflüssen ausgesetzt waren. Dies ist die CEASE Therapy, die von Tinus Smits und seinen Kollegen entwickelt wurde.

Leider muss ich Euch sagen, daß dieser Kurs von Tinus erfahrenen Kollegen Ton Jansen und An van Veer mit Unterstützung von seinem Sohn Yannick abgehalten wurde, da Tinus im Kampf mit dem Krebs eine plötzliche Verschlechterung erfuhr und er zu krank war, um den Kurs selbst abzuhalten. Tinus verließ diese Welt gestern morgen am 1. April in Frieden mit einem Lächeln auf seinem Gesicht und ich hoffe mit der Zuversicht, daß seine Arbeit fortgesetzt wird und weiterhin ihre Wunder vollbringt.

Möge sein Geist in seiner Arbeit weiterleben."

 

***************************************************************************************

Lebenslauf von Tinus Smits (29. Dezember 1946 - 1. April 2010)

Tinus Smits studierte Homöopathie bei der Gruppe Phosphorus in Belgien bei Jacques Imberechts und Alex Jacques.
Dr. Smits war niedergelassener Arzt und eröffnete 1986 seine eigene homöopathische Praxis in Holland.

Bekannt wurde Tinus Smits durch den im 2. Quartal 1992 in der Zeitschrift Homoeopathic Links erschienenen Artikel über Cuprum metallicum. Er wurde dafür 1992 mit dem UGA-Preis ausgezeichnet.

Er forschte intensiv über Impfschäden und deren Behandlung und veröffentlichte das Werk Das Impfschaden-Syndrom.

Tinus Smits war maßgeblich an der Gründung der Internationalen Homöopathischen Klinik in Bhaktapur, Nepal, beteiligt.
Er hielt Vorträge über Homöopathie in Europa und Nepal.

Zuletzt wurde er für die CEASE Therapie bei Autismus bekannt. Hierzu erschien 2010 das englische Werk Autism - Beyond Despair.

Tinus Smits erlag im Alter von 63 Jahren einem Krebsleiden.

 

 

 

 

 




zurück zurück zur Übersicht