Gegen Depression

Gegen Depression

Die 8 wichtigsten homöopathischen Depressionsmittel

von Mike Beta

Pulsatilla

Pulsatilla hilft Menschen, die ohne jeden Grund weinen, unter Stimmungsschwankungen leiden und Entscheidungsschwierigkeiten haben, sich ständig nach Zärtlichkeiten sehnen und viel frische Luft brauchen. Sie vermisst andere Menschen, zum Beispiel ihre Eltern, mag fettes Essen und hat keinen Durst. Mit Auseinandersetzungen kommt sie nicht gut zurecht und geht ihnen um jeden Preis aus dem Weg.

Sepia eignet sich für diejenigen Patienten, die Arbeit für das einzige Heilmittel gegen Depressionen halten. Sepia ist angesagt, wenn eine Frau sich ständig erschöpft fühlt, wenn vor oder während der Tage depressive Verstimmungen auftreten, wenn sich diese Verstimmung durch eine ‚scharfe Zunge’, also eine gewisse Aggressivität, äußert; wenn sie das Gefühl hat, dass alle ihre Beziehungen immer ‚den Bach hinunter gehen’ oder wenn man sich schon morgens beim Aufwachen deprimiert fühlt.

Acidum phosphoricum Patienten haben keine Motivation mehr. Sie haben keine Lust mehr die Dinge zu tun, die ihnen früher Spaß gemacht haben. Sie haben einfach keine Energie, besonders am Morgen. Acidum phosphoricum kann helfen, wenn jemand ständig das Gefühl hast, dass etwas fehlt, oder wenn ihm alles egal zu sein scheint.

Aurum metallicum Patienten arbeiten hart, verlieren aber ihre Motivation und fühlen sich verunsichert, wenn sie das Gefühl haben, keine gute Arbeit zu leisten. Sie sind ernsthafte Menschen, die sich dadurch wertlos fühlen. Aurum Patienten können einen Selbstmord in Erwägung ziehen, besonders nachts. 

Natrum muriaticum ist das Mittel für diejenigen, die nicht weinen können und sich still verhalten, wenn sie Depressionen haben. Sie schweigen und wollen keine Hilfe; wenn sie deprimiert sind, lassen sie sich nicht trösten. Heißes Wetter verschlimmert die Depressionen. Sie haben das Gefühl, keine gute Beziehung zu ihren Eltern zu haben. Sie ergehen sich in längst vergangenen schlechten Erfahrungen oder Schuldgefühlen, was noch schlimmere Depressionen nach sich ziehen kann. Unglücklicherweise können sie dies meist nicht verhindern.

Calcium carbonicum kann helfen, wenn sich der Patient einsam und allein fühlt. Er will kein Risiko auf sich nehmen und wagt nicht, etwas zu unternehmen, denn es könnte ja fehlschlagen. Die Bedürfnisse anderer stellt er vor seine eigenen. Er geht nicht aus und traut sich kaum, das Haus zu verlassen. Die Depressionen machen ihn müde.

Ignatia will immer allein sein. Sie weint viel ohne Grund. Wenn sie sehr deprimiert ist oder von einem traumatischen Erlebnis wie einer Trennung überwältigt wurde und ständig das Gefühl hat, weinen zu müssen, oder wenn sie andauernd seufzt, kann Ignatia helfen. Es ist genau auf diese Symptomatik zugeschnitten.
Staphysagria kann das richtige Mittel sein, wenn jemand leicht gekränkt ist und bei Beleidigungen überreagiert. Sie fühlen sich schlecht, weil sie ständig mit ihren sexuellen Wünschen und Bedürfnissen zu kämpfen haben. Sie wollen um keinen Preis die Kontrolle über die Situation verlieren. Sie haben oft Phasen von extremer Reizbarkeit und geraten durch den geringsten Anlass in Wut, die sich dann gegen unschuldige Mitmenschen richtet.

.....................................................................................................................

Original-Artikel und weitere Informationen bei Depression-Homeopathy

Original-Titel: How To Treat Depression Homeopathically Non-Drug Alternative in Depression Treatment. A Quick Breakdown of the Top 8 Homeopathic Depression Treatments.

 




zurück zurück zur Übersicht