Das homöopathische Simile

Wertvolle bewährte Indikationen

Das homöopathische Simile

Was ist der Unterschied zwischen einem Simile und einem Spezifikum? In der Allopathie ist Insulin ein Spezifikum bei Zuckerkrankheit. In der Homöopathie geben wir einem Diabetiker Nux vomica; einem anderen Kranken verordnen wir dasselbe Mittel gegen Verstopfung; bei einem weiteren Patienten ist Nux vomica wegen seiner Gelbsucht angezeigt.

Mit anderen Worten bedeutet dies, dass es - anders als in der Allopathie -  in der Homöopathie in diesem Sinne keine 'Spezifika' gibt. Doch wir verwenden einen anderen Begriff: das 'Simile' (und nicht das 'Spezifikum'). Wir wollen uns die Bedeutung des Begriffes 'Simile' hier nochmals verdeutlichen.


Kaefer

Cantharis vesicatoria

1. Das Heilmittel Cantharis ist 'das Simile' bei oberflächlichen Brandwunden und Verbrühungen. (Der sorgfältige Leser kann wieder feststellen, dass wir nicht vom 'Spezifikum', wohl aber vom 'ähnlichsten Mittel' sprechen.)

2. Das Heilmittel Crotalus horridus D 1000 ist das Simile bei Septikämie, Leukämie, infektiöser Hepatitis, Hämophilie und Leptospirose. (Geben Sie drei Tage lang jeweils eine Mittelgabe täglich.)

(a) In mehr als fünfundneunzig Prozent aller Fälle sind die Opfer von  Brandwunden und Verbrühungen sehr unruhig; sie nehmen ständig irgendeine Tätigkeit in Angriff, erreichen aber nichts. Sie zeigen eine heftige Wut mit Schreien und Raserei, hochgradiger Übererregtheit und Überempfindlichkeit, sowie heftige Reizbarkeit und brennende Wundschmerzen.

Diese Symptom-Gruppe findet man ausnahmslos bei allen Opfern von Verbrennungen und Verbrühungen. Eine Einmalgabe Cantharis C 30 heilt den Patienten sofort. Sie können Hunderte von Brandopfern mit Cantharis behandeln; dennoch werden Sie kaum auf einen Fall stoßen, wo Cantharis keine Wirkung zeigt. (Das sollte  jedoch nicht zu dem voreiligen Schluss führen, dass Cantharis in sehr hohen Potenzen gegeben werden sollte.) Wenn Cantharis alle Opfer von Verbrennungen und Verbrühungen ohne Ausnahme heilen würde, könnten wir mit Sicherheit sagen, dass Cantharis das Spezifikum für Brandwunden ist. Wir haben festgestellt, dass wir bei Verbrennungen in mehr als 95 % der Fälle Wut, Reizbarkeit, Brennen, Ruhelosigkeit, Raserei usw. finden.
In einem Fall von Verbrühung mit kochendem Wasser (das aus dem Heizkörper eines Autos gespritzt war) war die gesamte rechte Hälfte Oberkörpers des Opfers verbrüht; Cantharis half nicht. Aber der Patient sagte, diese entsetzlichen Schmerzen wünsche er nicht einmal seinem ärgsten Feind. Die Rubrik dafür ist elendeste Verzweiflung. Eine einzige Dosis Arsenicum album heilte ihn. Deshalb sagen wir, dass Cantharis zwar ein Simile, aber nicht das Similimum für Brandwunden ist.

 

Klapperschlange

Crotalus horridus

(b) Das Leitsymptom  für den Einsatz von Crotalus horridus lautet: "lebensbedrohliche Blutkrankheiten". Am häufigsten sind Fälle von Hämophilie, Blutkrebs, Septikämie, infektiöser Hepatitis, Leptospirose usw.

Neunundneunzig von Hundert Krankheits-Fällen wurden von uns mit einer einzigen Dosis Crotalus horridus C 1000 völlig geheilt. Im restlichen einen Prozent der Fälle haben wir den Fall ausgearbeitet und fanden unterschiedliche Heilmittel als Similimum.

Wenn wir sagen, dass ein besonderes Heilmittel "ein Simile" für eine Krankheit ist, werden wir bei dieser Krankheit zuerst dieses Mittel einsetzen, und nur wenn es nicht wirkt (was bei einem von 100 Fällen vorkommen kann), suchen wir weiter nach dem 'Similimum', der 'Gesamtheit der Symptome' usw.

Wir wollen uns jetzt mit einigen Heilmitteln befassen, die bei  bestimmten Krankheiten oder unter bestimmten Bedingungen 'Simile' genannt werden können.

Chikungunya

Chikungunya Überträger:
Aedes albopictus

Während der  Chikungunya-Epidemie, die in den Jahren 2007 bis 2009 in Teilen Süd- und Ost-Indiens herrschte, wurden mehr als eine Million Fälle mit einer Einzel-Dosis von Polyporus pinicola D 1000 von uns selbst und unseren Studenten vollkommen und dauerhaft geheilt.

Die Erfolgsquote lag bei siebenundneunzig Prozent. Wir bezeichnen dieses Mittel daher als 'Simile' für Chikungunya. Wie haben wir dieses Heilmittel gefunden? Chikungunya beginnt mit  Fieber, Schüttelfrost und Gelenkschmerzen. Viele Patienten mussten wegen der lähmenden Schmerzen zur Toilette kriechen. 


Ihre Gesichter wirkten "bedrückt". (Siehe Repertorium von Calvin B. Knerr - GEIST, GEMÜT und STIMMUNG - bedrückt, bei Wechselfieber: Poly.). Obwohl Chikungunya nicht dasselbe wie Wechselfieber ist, ist das die nächstliegende Rubrik, die wir für das Aussehen von Gesichtern von Chikungunya-Opfern haben.
(Wechselfieber: Malaria oder eine andere Krankheit, bei der Fieber und Schüttelfrost auftritt).

Sturmhut

Aconit


In den beiden folgenden Fällen reichte eine Einzelgabe des passenden Mittels vollkommen aus:

1) Aconit für Fremdkörper im Auge. Wenn die Entzündung einsetzt, geben wir Sulfur.
2) Fischgräten und andere Fremdkörper im Hals: Ipecacuanha.

3) Vor rektalen Operationen geben wir Collinsonia. (Siehe Materia Medica von Boericke)

4) Postoperative schmerzhafte Blähungen, keine Erleichterung durch Windabgang: China. (Boericke)

5) Schmerzen und andere Unterleibsbeschwerden nach chirurgischen Eingriffen im Unterleib: Staphysagria.

6) Beschwerden beim Wasserlassen bei frisch verheirateten Frauen: Staphysagria.

7) Oberflächliche Brandwunden: Cantharis. Acidum carbolicum (Karbolsäure) eignet sich bei ausgedehnten Brandwunden, wenn tiefer liegende Gewebe betroffen sind (siehe REPERTORIUM von Calvin B. Knerr, Seite 1148, Verletzungen, Brandwunden, ausgedehnt, Acidum Carbol.).
Nachdem ihr kochender Tee ins Gesicht gespritzt war, verlor eine Dame ihre Sehkraft. Drei Stunden nach dem Unfall erhielt sie eine Dosis Acidum carbolicum D 200, das ihre Sehfähigkeit innerhalb von dreißig Minuten wieder herstellte.
Wenn man sich Mund oder Zunge durch zu heißes Essen verbrüht hat: Hamamelis.

8) Unfälle? Jeder Homöopath würde Arnika geben, und damit sind seine Kenntnisse über die Trauma-Mittel erschöpft. Ein Mann stürzte aus einer Höhe von 15 Metern von einem Kokosnussbaum. Er kam ins Krankenhaus. Seine Knochenbrüche heilten. Aber er konnte nicht aufstehen und gehen. Nach einem Monat wurde er in bettlägerigem Zustand entlassen, und die Ärzte sagten, dass sie nichts weiter für ihn tun könnten. Arnika usw. war bereits vergeblich versucht worden. Ein Laie (der meine Bücher gelesen hatte), gab dem Patienten eine Einzel-Dosis eines Arzneimittels, und am nächsten Tag fing er an, spazieren zu gehen und sich zu bewegen. Können Sie als Leser das Heilmittel erraten? Schauen Sie in der Materia Medica von Boericke nach: es ist Millefolium: „Schlimme Nachwirkungen nach Sturz aus großer Höhe“.

9) Ein gebrochenes Schienbein macht in den meisten Fällen Probleme und heilt schlecht. Eine Einzelgabe Anthracinum hat die meisten dieser Fälle geheilt. (Siehe Repertorium von Calvin B. Knerr, Seite 1148 - Verletzungen, Brüche… des Schienbeins, Anthracinum).

 

Arnika

© Domino / PIXELIO

Manche Symptome lassen sich im  Repertorium unter keiner Rubrik finden. Daher ist es am besten, sich diese Mittel zu merken, um sie bei Bedarf immer zur Hand zu haben.

FALL 1: Ein Patient konsultierte mich wegen seines allergischen Hautausschlags an beiden oberen Extremitäten und auf der Brust.

Er sagte: "Herr Doktor, seit drei Jahren gehe ich zu Allopathen, Ayurveda-Therapeuten, Homöopathen usw.

Sie haben mich seit Wochen und Monaten behandelt und gerade mal eine Fünf-prozentige Besserung erzielt. Sobald ich ungeschälten gekochten Reis oder in irgendeiner Form verarbeitetes Weizenmehl esse, bekomme ich fürchterliche Blähungen; am selben Abend beginnt der Hautausschlag; in der Nacht, wenn ich Winde ablassen kann oder Stuhlgang habe, verschwindet der Ausschlag wieder."

FALL 2: Ein zwölfjähriger Schuljunge wurde von den Eltern gebracht. Die Mutter eröffnete das Gespräch: "Herr Doktor, er muss morgens um 9:30 das Haus verlassen, um zur Schule zu gehen. Er steht um 6:00 morgens auf. Gegen 7.30 beginnt er unruhig zu werden; er springt herum, schreit usw. Das hält etwa eine halbe Stunde an. Dann verschwindet die Unruhe; stattdessen hat er nun 3-4 Mal Stuhlgang. Danach geht es ihm wieder gut und er geht in die Schule."

Für die beiden oben beschriebenen Fälle sind die Symptome, die wir beachten sollten, im Folgenden aufgeführt:
         "Es handelt sich um Symptome, die dazu neigen, periodisch und in Gruppen aufzutreten ...oder auszusetzen..."
Die oben genannte Symptomatik findet man bei Cuprum (Materia Medica von Boericke).

 

Mohnfeld

Mohnfeld

FALL 3: Ein Patient konsultierte mich wegen seiner Verstopfung. Abführmittel hatten nichts gebracht. Er berichtete weiter, dass er seit mehreren Jahren täglich Antikonvulsiva gegen seine Epilepsie einnehme; wenn er mit der Einnahme aufhöre, bekäme er Krampfanfälle.

Die folgenden Ausführungen zu Opium (in der Materia Medica von Wilkinson) stimmen mit diesem Fall überein:

"…Wachsende Gereiztheit und Aktivität der willkürlichen Muskulatur, die mit einer Verringerung der Aktivität der unwillkürlichen Muskulatur einhergeht …"
Wenn der Darm  mit Stuhl angefüllt ist, empfindet man Stuhldrang (unwillkürliche Muskulatur); im vorliegenden Fall funktionieren diese Muskeln nicht. Die Bewegung der Gliedmaßen untersteht der Kontrolle der willkürlichen Muskulatur, und er bekommt Krämpfe in ihnen (mit verstärkter Gereiztheit und Aktionismus).
Opium C 1000 (als Einzelgabe) heilte seine Verstopfung; es wurde ihm nahe gelegt, die Einnahme der Antikonvulsiva einzustellen; er tat, wie ihm geheißen, und zu seiner Überraschung kamen die Konvulsionen nicht wieder.

FALL 4: Ein Patient zeigte sein rechtes Bein, das mit einem Geschwür behaftet war. Er hatte sich vor ein paar Monaten verletzt, aber bis jetzt heilte die Wunde trotz bester ärztlicher Versorgung nicht. Nach einer Pause fuhr der Patient fort: "Herr Doktor, seit dem Unfall habe ich Taubheitsgefühle im rechten Oberarm und kann ihn nicht frei bewegen. Hat die Heilungsverzögerung der Wunde an meinem Bein irgendetwas mit der Taubheit in meinem Arm zu tun? Aber mein Arm wurde bei dem Unfall nicht verletzt."

Wir sagen, dass Homöopathie ein medizinisches System ist, wo der Patient uns das Heilmittel sagt oder es uns auf andere Weise anzeigt. In Wilkinsons Materia Medica stimmt der folgende Satz für das Mittel Pulsatilla mit diesem Fall überein:
… "Nachlassen der Lebenskraft auf der einen Seite und verstärkte Gereiztheit auf der anderen …"
Eine Einzelgabe Pulsatilla C 1000 heilte sowohl das Beingeschwür als auch die Taubheit im Arm.

Belladonna

Belladonna

FALL 5: Ein bedeutsames Symptom von Belladonna (gefunden in der Materia Medica von Wilkinson) zeigt auf, was mit dem Begriff 'ungewöhnliches Symptom' gemeint ist; außerdem veranschaulicht es die Einzigartigkeit und Überlegenheit von Wilkinsons Materia Medica.

Ein Patient kam mit Schmerzen in der oberen Harnröhre und Rückenschmerzen, die sich beim Fahrradfahren verschlimmerten.

 


Er zeigte uns seine Krankenakte (von einem allopathischen Krankenhaus), und so bemerkten wir die folgenden Punkte:

  • Hydroureteronephrose (linke Niere)
  • Schmerz im oberen Teil der Harnröhre
  • Kreuzschmerzen.

Er hat Beschwerden in Niere und Harnleiter und klagt über Schmerzen in der oberen Harnröhre und Kreuzschmerzen. Dies ist ein seltenes, auffälliges und besonderes Symptom. Beide schmerzhaften Stellen befinden sich in derselben Entfernung von der befallenen Niere.
Unter ‚Belladonna’  finden wir in Wilkinsons Materia Medica  folgendes:
" Entzündung innerer Organe … Die Entzündung … strahlt auf angrenzende Teile aus."
(Die Schmerzen im oberen Teil der Harnröhre und die Schmerzen im Kreuz befinden sich mehr oder weniger in gleicher Entfernung zu seinem linken Harnleiter). Eine Einzelgabe Belladonna C 1000 heilte ihn.

FALL 6: Zwei Jahre nach dem oben beschriebenen Fall Nr. 5 kam eine Dame mit Cervicalspondylose zu mir. Diese Patienten haben  normalerweise Schmerzen im Nacken, die bis in den Kopf oder in einen Arm ausstrahlen.

 

Belladonna

Belladonna

Seltsamerweise beklagte sich dieser Patient über unerträgliche Schmerzen in beiden Schulterblättern. (Beide Schulterblätter befinden  sich in derselben Entfernung von der Halswirbelsäule). Eine Einzelgabe Belladonna C 1000 heilte ihn.

Die beiden folgenden Fälle wurden durch ein und dasselbe Heilmittel geheilt. Welcher Homöopath findet es heraus?

FALL 7: Eine Dame, die Schwiegermutter eines Krebs-Patienten im vierten Stadium, kam zu mir, um mich um ein Mittel gegen Krebs zu bitten. Als ich sie bat, den Patienten zu mir zu bringen, sagte sie, er wolle nicht kommen. Ich ersuchte sie, mir wortwörtlich zu erzählen, was er gesagt hatte. Sie antwortete: " Er sagt nichts."
In dieser Phase des Gespräches fragte ich sie, ob sie nicht Wert darauf lege, ihren Schwiegersohn zu sehen, der angeblich im vierten Krebsstadium sei. Sie antwortete:
"Meine Tochter hat mir einen Brief geschrieben, in dem sie mir mitteilt, dass die Ärzte ihm nur noch sechs Monate zu leben geben. Er hat keine Angst vor dem Tod, aber er will mit seiner Familie in derselben Umgebung bleiben, in der er immer gelebt hat, und er sagt, dass er niemanden sehen will (weder Freunde noch Verwandte)."

Manchmal erhalten wir wirklich wertvolle Symptome durch Berichte von Dritten!
Lassen Sie uns jetzt sehen, wie man einen solchen Fall bearbeitet:
  "Er will keinen Besuch“ 

- Abneigung gegen Gesellschaft.
       
 
"Bis zum Tod will er mit seiner Familie in derselben Umgebung bleiben, wo er die ganzen letzten Jahre gelebt hat".

- Heimwehkrank

Zur Bearbeitung des Falles wurde Kents Repertorium herangezogen.

Abscheu gegen Gesellschaft [Abscheu = intensive Abneigung, Antipathie], (will nicht sprechen):
Acon., Amb., Anac., Aur., Bell., Cic., Con., Hyos., Lyc., Natr. carb., Puls., Rhus tox., Sulf.

Heimweh:
Aur., Bell., Caps., Carb., Caust., Clem., Ign., Hyos., Mag-mur.,  Merc., Ac.Nitr., Petr., Ac. Phos., Sil., Staph.


Aurum metallicum

Aurum metallicum

Zwei Mittel, nämlich Aurum metallicum und Belladonna, passen zu beiden oben genannten Symptomen.

Um eines der beiden Mittel auszuwählen, wurden die Mittelbilder in ‚HOMÖOPATHISCHE THERAPEUTIKA’ (von Dr. Samuel Lilienthal) im Kapitel " Karzinome '' nachgelesen.
Im Kapitel über Krebsgeschwüre finden wir unter Aurum "die ständige Beschäftigung mit dem Thema Selbstmord".
Niemand  lädt den Tod ein oder akzeptiert ihn ohne weiteres. Doch in diesem Fall hat der Patient gemeinsam mit den Ärzten beschlossen, dass sein Tod unvermeidlich sei.

Weiterhin finden wir im Kapitel 'Wahnsinn' unter Aurum metallium den folgenden Satz: "Mit seinem ruhigen Verhalten und seiner Schweigsamkeit verfolgt er auf raffinierte  und beharrliche Weise seinen Selbstmord."
Es wurde eine Einzelgabe Aurum metallicum C 10 000 wurde mit Erfolg verschrieben.

...............................................................................................................................................

Autor: Dr. V. Krishnamurthy. Raman House, Old No. 21, Kuppiah Street, West Mambalam, Chennai (Madras) - 600 033. India

 

 

 




zurück zurück zur Übersicht